© Sabatier Fanny
© Simon Bourcier
© Berthier Emmanuel
© Simon Bourcier
© Simon Bourcier
© Simon Bourcier

Belle-Ile-en-Mer, ein unübersehbares Juwel in der südlichen Bretagne

favorite_borderZu Favoriten hinzufügen

Während Ihres Aufenthaltes im Süden Morbihan können Sie einen Fluchttag nach Belle-Ile en Mer einlegen.

Plage de Donnant - Belle Ile en Mer

Genießen Sie die unzähligen Strände von Belle-Ile-en-Mer!

Nur 15 km von Quiberon entfernt (45 Minuten Überfahrt), strahlt die größte der bretonischen Inseln einen hinreißenden Charme aus, der Sie verführen wird. Belle-Ile-en-Mer ist 20 km lang und 9 km breit und bietet eine beeindruckende natürliche Schönheit und überraschende Landschaften im Wandel der Gezeiten und Jahreszeiten.

Die Insel hat 58 Strände, darunter  felsige Buchten mit türkisfarbenem Wasser und lange Strände mit feinem Sand. Lust auf aktive Erholung? Südlich von Bangor gibt es am Strand von Donnant einen zum Surfen und Bodyboarden perfekten Spot. Die Insel bietet  eine große Auswahl an Wassersportangeboten wie Segeln, Surfen, Stehpaddeln, Tauchen, Kajakfahren, Meeresangeln... das Angebot lässt keine Wünsche offen.

Aiguilles Port Coton

Was gibt es in Belle-Ile-en-Mer zu besuchen?

Nach der Ankunft im Hafen Port du Palais besuchen Sie das Belle-Ile Museum für Kunst und Geschichte im Herzen der Zitadelle von Vauban. Im Norden der Insel entdecken Sie den typischen Hafen von Sauzon mit seinen pastellfarbenen Häusern. Verpassen Sie nicht die Pointe des Poulains und das Sarah Bernhardt Museum.

Im Süden der Insel gibt es in Port Coton eine außergewöhnliche Landschaft aus schroffen Felsformationen zu  besichtigen. Diese wilde Küste hat viele Künstler wie Claude Monet und Matisse inspiriert, die von der Schönheit dieser Szenerie hingerissen waren. Nicht weit davon entfernt können Sie die 213 Stufen des Leuchtturms Goulphar hinaufsteigen, um Belle-Ile-en-Mer aus der Vogelperspektive zu erleben.

Belle Ile en Mer

Was gibt es in Belle-Ile-en-Mer zu besuchen?

Nach der Ankunft im Hafen Port du Palais besuchen Sie das Belle-Ile Museum für Kunst und Geschichte im Herzen der Zitadelle von Vauban. Im Norden der Insel entdecken Sie den typischen Hafen von Sauzon mit seinen pastellfarbenen Häusern. Verpassen Sie nicht die Pointe des Poulains und das Sarah Bernhardt Museum.

Im Süden der Insel gibt es in Port Coton eine außergewöhnliche Landschaft aus schroffen Felsformationen zu  besichtigen. Diese wilde Küste hat viele Künstler wie Claude Monet und Matisse inspiriert, die von der Schönheit dieser Szenerie hingerissen waren. Nicht weit davon entfernt können Sie die 213 Stufen des Leuchtturms Goulphar hinaufsteigen, um Belle-Ile-en-Mer aus der Vogelperspektive zu erleben.

Von Quiberon bis Belle-Île ist es nur einen Schritt entfernt. Warten Sie nicht länger und fliehen Sie für einen außergewöhnlichen Aufenthalt in Morbihan!

Empfohlen für Sie

Mit der Familie, zu zweit oder allein..... Finde kluge Ideen, um alle deine Wünsche zu erfüllen.