Skip to main content
Sainte Barbe
© Alexandre Lamoureux
Côte sauvage Quiberon
© Simon Bourcier
Dunes sauvages
© Alexandre Lamoureux

Eine Rückkehr zur Natur in der Bucht von Quiberon

favorite_borderZu Favoriten hinzufügen

Die Bucht von Quiberon besticht durch eine außergewöhnliche, intakte Natur, die sich mal wild mal sanft, mal grandios mal friedlich und einladend zeigt….

Die Bucht von Quiberon  beherbergt abwechslungsreiche und überraschende Landschaften, wie die wilden Dünen von Gâvres bis Quiberon, die Inselwelt des Golfs von Morbihan und die Staatswälder von Camors. Gönnen Sie sich eine Rückkehr zur Natur während Ihres Aufenthaltes in der südlichen Bretagne.

Erleben Sie die Natur des Naturschutzgebiets der Wilden Dünen von Gâvres-Quiberon.

Auf der Westseite bietet das sich über 35 km nichturbanisierte Küstenlinie erstreckende Naturschutzgebiet der Wilden Dünen von Gâvres-Quiberon eine Oase unberührter Natur. Es ist Teil des europäischen Netzes an Schutzgebieten Natura 2000 und beherbergt eine außergewöhnliche Artenvielfalt mit vielen auf europäischer Ebene geschützten Vogelarten und einer seltenen und empfindlichen Flora mit einer einzigartigen Vielfalt.

Gut zu wissen: Im Januar 2019 erhielten die Wilden Dünen das nationale Label Grand Site de France als Anerkennung des Umweltministeriums für die erfolgreiche Umsetzung von Maßnahmen zur nachhaltigen Entwicklung und zum Schutz von Landschaften.

Dunes Penthièvre

Wandern Sie zu Fuß oder fahren Sie mit dem Rad, um sich die Zeit zu nehmen, die verschiedenen Landschaften in Ruhe zu bewundern. Nehmen Sie zum Beispiel Plouharnel als Ausgangspunkt, entlang der Felder, Pinienwälder… allmählich rückt das Meer näher, und die Landschaft öffnet sich. Die graue Düne, die nach der Farbe der dort wachsenden Pflanzen benannt wurde, breitet sich vor Ihren Augen aus. Eine überraschende Landschaft, ein bisschen wie eine Mondlandschaft, mit sehr kurzer Vegetation und einem leichten, typischen Duft.

Danach erreicht man die Wanderdüne, die eher beige aussieht, und ihre Gestalt mit dem Wind und den Gezeiten verändert. Dann kommt der Strand, und was für ein Strand! Diese riesige Dünenlandschaft besticht durch ihre Schönheit und ihre Ausdehnung. Vor ihnen liegt eine kilometerlange komplett intakte und ununterbrochene Dünenlandschaft mit freiem Blick auf den Horizont.

Isthme de Penthièvre

Auf der Südseite erblicken Sie einen 7 km langen Tombolo, der zur Halbinsel Quiberon führt. An seiner engsten Stelle (nur etwa zwanzig Meter) wird die Landenge von Penthièvre auf beiden Seiten von Wasser begrenzt und bildet eine in Frankreich einzigartige Landschaft. Auf der Halbinsel können Sie die prächtige Wilde Küste aus Granitgestein sowie eine herrliche Dünenlandschaft bewundern, in der Stechginster und Heide blühen.

Auf der Westseite sehen Sie in der Ferne den Ria d'Étel, eine Salzwiesenlandschaft, im Wandel der Gezeiten. An der Mündung des Ria d’Etel gibt es die berühmte Barre d’Etel zu entdecken, eine Sandbank, auf die das Meer mit aller Macht auftrifft und heftige Strömungen und Strudel verursacht, die das Navigieren gefährlich machen. Nicht weit entfernt davon, Richtung Erdeven, beherbergen die Feuchtgebiete und der Teich Etang du Varquez Schmetterlinge und Libellen in einer herrlichen Waldlandschaft, in der es auch Megalithen zu erkunden gibt.

Für weitere Informationen: www.gavres-quiberon.fr

Golfe du Morbihan

Der Golf von Morbihan mit seinen Inseln

Auf der Ostseite befindet sich eine außergewöhnliche Landschaft, die Küste, Binnenmeer, Inseln und Täler verbindet. Der Regionale Naturpark des Golf von Morbihan wurde 2014 gegründet, um die hiesige Landschaft zu erhalten und nachhaltig zu nutzen. Der 50. Naturpark Frankreichs kann mit Megalithen, Schutzgebieten, seltenen Vögeln und einer empfindlichen Flora aufwarten. Auf 64.000 Hektar Land und 17.000 Hektar Meeresfläche umfasst dieser Naturpark abwechslungsreiche Landschaften und einmalige Naturschätze.

Locmariaquer ist das Tor zum Golf von Morbihan, einem kleinen Binnenmeer, das laut Legende mit so vielen Inseln übersät ist wie es Tage im Jahr gibt (tatsächlich sind es jedoch 42!). Eine schmale nur 1 km breite Passage zwischen Locmariaquer und Arzon verbindet den Golf mit dem Atlantik. Dieser einzigartige Ort trägt den Beinamen Mor Braz (großes Meer) auf Bretonisch. Wandern Sie entlang des Golfs von Morbihan oder besuchen Sie diese beeindruckende Gegend mit dem Schiff ab Locmariaquer.

Gut zu wissen: 3 Reedereien organisieren kommentierte Kreuzfahrten, die Ihnen einen Einblick in die Geschichte und das Leben am Golf geben.

Forêt de Camors

Die Staatswälder von Camors

Auf der Nordseite erstrecken sich die Staatswälder von Camors und Floranges und Lanvaux auf 1372 Hektar der Gemeinden Camors und Pluvigner.

Bewundern Sie den herrlichen Baumbestand mit Eichen, Kastanien, Buchen, Waldkiefern und Seekiefern, Tannen und Fichten ... Diese Wälder beherbergen und schützen eine Vielzahl von Wildtieren. Ein Ort der zum Erholen und Entspannen einlädt.

Wenn Ihnen also der Sinn nach Meer, Wald oder Dünenlandschaften steht, sind Sie in der Bucht von Quiberon mit ihrer breiten Palette an einmaligen Landschaften genau an der richtigen Adresse!

So, ob Sie nun Meeres-, Wald- oder Dünenwelten lieben, das Naturerbe gibt jedem die Möglichkeit, eine Vielzahl von originellen Landschaften in der Bucht von Quiberon zu entdecken.... Die Gewissheit, Ihr Glück im Herzen der Natur zu finden!

Empfohlen für Sie

Mit der Familie, zu zweit oder allein..... Finde kluge Ideen, um alle deine Wünsche zu erfüllen.